Sonntag, August 18, 2019

Seatalk Konverter

Mit dieser Aufgabe wurde ich vor kurzem mal konfrontiert. Seatalk hat schon 2 Varianten: seatalk1 und seatalk NG (neuer), gerade die alten Autohelm Anlagen lassen sich mit diesem Konverter zusammenbekommen und mit dem passenden Adapterkabel auch nmea Systeme. Eine ganz schon heikle Aufgabe in der Yachtelektrik, aber es geht. In dem typischen Kit ist der Konverter, ein Seatalk 1 Kabel mit dem 3 poligen Breitstecker, ein Kabel für die Spannungsversorgung und ein Seatalk NG Kabel (leider ziemlich kurz) 2 Terminatoren für den Bus Abschluss und Blindstopfen dabei. Leider reicht diese Grundausstattung in den meisten Fällen nicht, und es müssen weitere Kabel angefertigt oder gekauft werden.
Die Konverter benötigen eine Spannungsversorgung, leider geht dafür schon ein Anschluss drauf. Mit 2 Terminatoren an den Enden sind also nur 2 Ports frei, z.B. ein altes Saetal 1 Gerät und ein sealtalkNG Gerät für einen weiteren, dann ist leider schon Ende. Der Bus kann natürlich erweitert werden, mit wieder einem Kabel, einem zusätzlichen Konverter und wieder Spannungsversorgung. Eine schöne Kabelschlacht ist das.

Bild hier ist das Adapterkabel auf NMEA 2000.

Seatalk Nmea Adapter