Sonntag, Dezember 16, 2018

Viel know-how habe ich seit meiner Jugend zu Vergasern von Benzinmotoren. Damals gab es nur Bing und Dellorto, später kamen dann die Japaner mit Mikuni und Keihin dazu, die ihrer Zeit voraus waren. Heute habe ich zu tun mit Solex, Holley, Rochester, Jikow, Zenith und auch mal Edelbrock.

Gerade Vergaser in der Bootstechnik unterliegen wegen der Feuchtigkeit auf dem Wasser erhöhtem Verschleiss, mit nur säubern und trockenlegen ist es meist nicht getan. Hier gibt es viele Überarbeitungs Kit mit neuen Dichtungen, Membranen, Düsen und Beschleunigungspumpen. Leerlauf und Mischung sollte dann natürlich am warmen Motor erfolgen und auch die Kaltstartvorrichtungen überprüft und eingestellt werden.